5. Meisterschaftsrunde – 1. Mannschaft – Saison 2019/20

5. Meisterschaftsrunde – 1. Mannschaft – Saison 2019/20
Für die letzte Runde vor der Winterpause und gleichzeitig auch die Abschiedsrunde von Bäri Bäri gings fürs Eis heute nach Belllach. Nach dem Aufwärtstrend vor Wochenfrist wollte s Eis heute bzgl. Punktezuwachs nachlegen. Im ersten Ernstkampf hiess der Gegner Derendingen bevor man im Abstiegskrimi auf den Berner Bären traf.

STV Kappel vs. Unihockey Derendingen 7:7 (3:3 / 4:4)
Kappel war von Beginn wach, man liess Ball und Gegner laufen und war den Derendingern in allen Belangen überlegen. Mit tollen Auslösungen und schönen Passkombinationen sowie Entschlossenheit konnte man mit 3 Längen in Führung gehen. Derendingen fand so langsam aber sicher auch ins Spiel und konnte bald auch ein erstes Mal jubeln. Kappel hatte weiter Chancen das Skore zu erhöhen, doch war nicht mehr so konsequent vor dem Tor, was Derendingen mit dem Ausgleich und zugleich Halbzeit-Stand beantwortete.

Auch in Halbzeit zwei startete Kappel besser und konnte kurz darauf durch Thommen wieder vorlegen, was die Derendinger prompt wieder antworteten. Nun schaltete Kappel wieder zwei Gänge höher und erhöhte in regelmässigen Abständen durch Tore von Wyss, Bär und Lüthi auf 7:4, knapp 8 Minuten vor Schluss. Derendingen sah sich nun gezwungen nun auf zwei Linien zu wechseln und konnte so mehr Druck erzeugen und prompt auf zwei Längen verkürzen. Kappel versuchte nun Ruhe in sein Spiel zu bringen und den Vorsprung zu verwalten, trotzdem noch Nadelstiche zu setzten, was auch gelang. Doch knapp 2min vor Spielende kam Derendingen mit einem Slapstick zum Anschlusstreffer und nach einem misslungenen Freischlag in der eigenen Hälfte schenkte man Derendingen noch den glücklichen Ausgleich, was zugleich das Endresultat war.

Matchtelegramm:
1:0 J. Thommen (F. Bär), 2:0 R. Freiburghaus (A. Wyss), 3:0 S. Bosshart (M. Nick), 3:1 Unihockey Derendingen, 3:2 Unihockey Derendingen, 3:3 Unihockey Derendingen, 4:3 J. Thommen (J. Lüthi), 4:4 Unihockey Derendingen, 5:4 A. Wyss (R. Freiburghaus), 6:4 F. Bär (J. Thommen), 7:4 J. Lüthi (Penalty), 7:5 Unihockey Derendingen, 7:6 Unihockey Derendingen, 7:7 Unihockey Derendingen,

Aufstellung:
Coach: T. Hummel
Torhüter: M. Baumann
1. Linie: J. Lisser, M. Nick (C), S. Bosshart
2. Linie: R. Freiburghaus, A. Riechsteiner,  A. Wyss
3. Linie: F. Bär, J. Thommen, J. Lüthi
Ersatz: S. Bitterli
Abwesend: A. Nick, D. Siegenthaler (Privat), N. Hellbach (Ferien), M. Karlovsky, T. Spiegel (Verletzt), 

STV Kappel vs. BTV Bern 11:4 (4:2 / 7:2)
Im zweiten Spiel des Tages traf man auf Tabellennachbar Bern, zugleich hiess es Abstiegskampf pur. Kappel startete sehr konzentriert in die Partie und konnte bereits kurz nach Spielbeginn in Führung gehen. 
Auf den glücklichen Ausgleich der Berner liess sich s Eis nicht beeindrucken sondern liess Ball und Gegner weiter laufen und scorte in regelmässigen Abständen durch Thomen, Wyss und Nick zum Zwischenstand auf 4:1. Den Bernern gelang kurz vor der Pause noch der Anschlusstreffer im Powerplay zum Halbzeitstand von 4:2 für s Eis. 

In Halbzeit zwei startete Kappel erneut mit viel Durchschlagskraft und konnte so bald erneut die Tore 5 & 6 bejubeln, durch einen Energieanfall von Wyss sowie einem Empty Netter von M. Nick. Bern liess sich jedoch nicht abschütteln und verkürzte erneut, liess sich aber erneut zu einer Strafe hinreisen und so kam s Eis in einen Spielrausch und erhöhte den Spielstand mit klugem Spiel und starken Abschlüssen durch Bär, Freiburghaus sowie 2x Bosshart auf 10:3 zur Vorentscheidung. Mit einer unnötigen Strafe konnte Bern noch in Überzahl agieren und so mit ihrem 4. Treffer nochmals verkürzen doch mit dem 3. Tor von Bosshart in diesem Spiel war der Mist definitiv geführt und Kappel feierte einen ungefährteten 11:4 Sieg.

Matchtelegramm:
1:0 A. Wyss (R. Freiburghaus), 1:1 BTV Bern, 2:1 J. Thommen (A. Riechsteiner, 3:1 A. Wyss (S. Bitterli), 4:1 M. Nick (A. Riechsteiner), 4:2 BTV Bern, 5:2 A. Wyss (R. Freiburghaus), 6:2 M. Nick (A. Wyss), 6:3 BTV Bern, 7:3 F. Bär (A. Riechsteiner), 8:3 R. Freiburghaus (A. Wyss), 9:3 S. Bosshart (A. Riechsteiner), 10:3 S. Bosshart (M. Baumann), 10:4 BTV Bern, 11:4 S. Bosshart (J. Lisser)

Aufstellung:
Coach: T. Hummel
Torhüter: M. Baumann
1. Linie: J. Lisser, M. Nick (C), S. Bosshart
2. Linie: R. Freiburghaus, S. Bitterli   A. Wyss
3. Linie: F. Bär, J. Thommen, A. Riechsteiner,
Ersatz: S. Bitterli
Abwesend: A. Nick, D. Siegenthaler, J. Lüthi (Privat), N. Hellbach (Ferien), M. Karlovsky, T. Spiegel (Verletzt), 

Fazit: Geschlossene Teamleistung, klare Spielstruktur und sehr abgebrüht vor dem Tor, so lässt sich der heutige Sonntag zusammenfassen. Jeder geht für den anderen die Extra-Meile und so konnten heute verdient weitere drei Punkte auf das Konto vom Eis gutgeschrieben werden. Auf dieser Leistung gilt es fortzufahren. Jungs so macht es Freude. Nun ist Winterpause angesagt und die Weihnachtszeit ruft wo der Betrieb ruht. Am 12. Januar 2020 geht es in Lüterkofen weiter.

Nun wünscht der Schreiberling Merry X-mas und einen guten Rutsch…!

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .