1. Meisterschaftsrunde – 1. Mannschaft – Saison 2020/21

1. Meisterschaftsrunde – 1. Mannschaft – Saison 2020/21
Endlich startete auch die 1. Mannschaft in die neue Saison. Nach dem Abstieg aus der 2. Liga gilt es nun sich in der 3. Liga zu beweisen. Die heutige erste Runde führte uns nach Oftringen wo man gleich zum Saisonauftakt zwei Derbys bestritt.

STV Kappel vs. Unihockey Wangen bei Olten 4:4 (0:2 / 4:2)
Im ersten Spiel der Saison ging es gleich gegen Unihockey Wangen. Ein Team vollgespickt mit Spielern, die Vergangenheit beim STV Kappel haben. Zeitgleich war es das Duell Absteiger vs. Aufsteiger.

S Eis startete sehr vorsichtig ins Spiel und überliess UW zunächst das Spielgeschehen, was sich auch in Form von Toren gleich zu Beginn auf der Anzeigetafel niederschlug. Langsam kam aber auch Kappel ins Spiel und konnte gefährliche Chancen kreieren, doch Torhüter Hunziker vereitelte diese zum Teil mirakulös.

Doch auch Goalie Hellbach im Kappeler Tor zeigte ein starkes Spiel und konnte seinen Kasten bis zur Pause reinhalten. So ging es mit einem 2-Tore Rückstand zum Pausentee.

Zum Start in die zweite Halbzeit war das Spiel inzwischen ausgeglichen und beide Teams erspielten sich weiter Chancen im Minuten Takt. Auch konnte Wangen eine Überzahlsituation nicht ausnutzen, erzielte A. Wyss mit einem wunderschönen Drehschuss den Anschlusstreffer für die Kappeler, welcher UW direkt mit dem 3. Tor beantworten konnte. S Eis blieb jedoch ruhig und spielte sein Spiel weiter, was sich auch in Form vom erneuten Anschlusstreffer, wieder durch A. Wyss bezahlt machte. Doch auch hier wusste Wangen zu reagieren und zog erneut auf zwei Tore davon. Während Wangen nun die Entscheidung suchte, spielte s Eis ruhig weiter und konnte prompt den Anschlusstreffer durch M. Nick erzielen, ja es kam noch besser, 59 Sekunden vor Schluss erzielte wiederum M. Nick den verdienten Ausglich zum Schlussstand von 4:4.

Aufstellung:
Torhüter: N. Hellbach
1. Linie: T. Spiegel, M. Nick (C), S. Bosshart, S. Bitterli
2. Linie: J. Lisser, A. Nick, J. Thommen
3. Linie: A. Wyss, A. Riechsteiner, J. Lüthi
Ersatz: M. Baumann, M. Karlovsky
Abwesend: R. Freiburghaus (Militär)

Telegramm:
0:1 Unihockey Wangen, 0:2 Unihockey Wangen, 1:2 A. Wyss (J. Lüthi), 1:3 Unihockey Wangen, 2:3 A. Wyss (J. Lüthi), 2:4 Unihockey Wangen, 3:4 M. Nick (S. Bosshart), 4:4 M. Nick (S. Bosshart)

STV Kappel vs. Hurricane Boningen 15:4 (7:1/8:3)
In Spiel 2 des Tages stand erneut ein Derby auf dem Programm. S Eis startete wiederum konzentriert ins Spiel und drückte jenem gleich seinen Stempel auf. So dauerte es nicht lange bis der Torreigen eröffnet wurde. In regelmässigen Abständen wurden Chancen herausgespielt, Tore erzielt und man hatte den Gegner jederzeit unter Kontrolle. So stand es zur Pause bereits 7:1 für s Eis auf der Anzeigetafel.

Ziel für Hälfte zwei war es den Schwung mitzunehmen und das Tempo hochzuhalten. Dies gelang zu Beginn wieder sehr gut und man konnte bald das erste Stängeli in der noch jungen Saison bejubeln – danke Lisser fürs Bier. Leider konnte der Druck nicht über die ganze Spieldauer gleichmässig hochgehalten werden, sodass auch die Hurricanes aus Boningen zu ihren Toren kamen, diese jedoch nichts am klaren Schlussresultat von 15:4 änderten.

Aufstellung:
Torhüter: M. Baumann
1. Linie: T. Spiegel, M. Nick (C), S. Bosshart, S. Bitterli
2. Linie: J. Lisser, A. Nick, J. Thommen
3. Linie: A. Wyss, A. Riechsteiner, J. Lüthi, M. Karlovsky
Ersatz: N. Hellbach
Abwesend: R. Freiburghaus (Militär)

Telegramm:
1:0 A. Nick (J. Lisser) , 2:0 A.Riechsteiner (A. Wyss), 3:0 A. Wyss (A. Riechsteiner), 4:0 T. Spiegel (M. Nick), 5:0 J. Lisser (A. Nick), 6:0 A. Nick (J. Lisser), 6:1 Hurricane Boningen 7:1 A. Wyss (A. Riechsteiner), 8:1 A. Wyss (J. Lüthi), 9:1 T. Spiegel (S. Bosshart), 9:2 Hurricane Boningen, 10:2 J. Lisser (J. Thommen), 11:2 A. Wyss (S. Bosshart), 11:3 Hurricane Boningen, 12:3 S. Bosshart (M. Nick), 12:4 Hurricane Boningen, 13:4 M. Nick (S. Bosshart), 14:4 J. Thommen (A. Nick), 15:4 S. Bosshart (M. Nick)

Fazit:
Erfolgreicher Saisonstart mit drei Punkten in die neue Saison. Kämpferische Leistung, saubere Defensivarbeit, eiskalt im Abschluss, auf dieser Leistung lässt sich aufbauen. Nichts destotrotz darf man sich nicht auf dieser Leistung ausruhen, denn es gibt immer noch Situation in denen man abgeklärter reagieren kann.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .